Aktuelles

Neues aus der Gemeinde...

Was in letzter Zeit los war, was so in den kommenden Wochen an Besonderem los sein wird, worauf man schon einmal seine Terminplanung einstellen kann, - dies soll hier seinen Platz finden.
Weitere Hinweise können Sie dem aktuellen Gemeindebrief entnehmen.

...Musikalisch ist ja unser Posaunenchor und sind unsere beiden treuen Organistinnen unser großer Halt und Freude für alle gottesdienstlichen und festlichen Gestaltungen.
Inzwischen hab ich aber auch die Hoffnung, dass mal wieder ein kleiner Gitarrenchor den einen oder anderen Gottesdienst irgendwann bereichert: Die Katharina, der Lukas, die Sophia und als „Auffrischer“ der Jakob machen grade bei mir wieder mal einen nicht ganz professionellen, aber auf jeden Fall sehr launigen Gitarrenkurs mit. Zwar bin ich kein richtiger Lehrer, aber a wengerl was kann ich ja doch zeigen und mach das auch gern, besonders, wenn die Jungs und Mädels wieder mit so viel Freude dabei sind.
Alle 14 Tage treffen wir uns für eine Stunde und klampfen und singen, und es hört sich schon gar nicht so schlecht an. Wer weiß: vielleicht im kommenden Winter oder spätestens im nächsten Frühjahr machen wir mal wieder einen Gottesdienst mit unseren Junggitarristen?!
Übrigens wurde ich schon mal gefragt, ob ich ein paar alte Kenntnisse auch bei einem Oldie wieder auffrischen könnte? Und ich hab gesagt: freilich! Immer mal anrufen und herkommen mit seiner oder ihrer Gitarre! Wer aus der Gemeinde also irgendwann mal eine Gitarre in der Hand hatte und gern mal wieder was gezeigt bekommen mag: ich setz mich gern mal ein Stünderl mit Ihnen zusammen!

Dann wollte ich eigentlich ganz herzlich einladen zu einer Ausstellung im Moos unter dem Motto: „Andersgläubige! – Erste Evangelische im katholischen Altbayern zu Beginn des 19. Jahrhunderts“, die ab Anfang September dort starten sollte. Leider gibt es nun Verzögerungen. Sollten Sie aber in den kommenden Monaten aus der Zeitung erfahren, dass die Ausstellung stattfindet, empfehle ich Ihnen sehr, diese zu besuchen. Auch unsere reformierte Geschichte wird dort ihren Platz finden, insbesondere auch der Weg vom gemeinsamen evangelischen Gottesdienst in Untermaxfeld zur eigenständigen evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Marienheim mit königlichem Privileg.
 
Gern aber weise ich in ökumenischer Verbundenheit und mit der Freude eines richtig guten evangelischen Miteinanders im Moos und in Neuburg auch auf den 150. Geburtstag der Evangelische Kirche Ludwigsmoos hin, der an einem Festwochenende vom 14.-16.9. mit Bläserkonzert, aber auch Teenie-Disco und natürlich einem Festgottesdienst am 16.9. gefeiert werden soll. Schauen Sie gern mal aufs Programm (das sie zum Beispiel im Gemeindebrief unter folgender internetadresse finden können: http://www.ludwigsmoos.de/gemeindebrief/ )und beglückwünschen Sie die „Alte und doch junggebliebene Dame“ mit einem Besuch zu ihrem Geburtstag
 
Und natürlich lade ich Sie jetzt schon wieder ganz herzlich nach der Sommerzeit zu unserem alljährlichen Erntedankgottesdienst ein, mit anschließendem ausgieben Frühstücken und Ratschen im Jugendsaal: am 7. Oktober beginnen wir um 10 Uhr mit dem Gottesdienst, der sicher wieder von unserem Posaunenchor festlich umrahmt wird und bei dem wir auch Abendmahl miteinander feiern. Und zum anschließenden Frühstück darf ich Sie wieder herzlich bitten, die eine oder andere Leckerei, süß oder deftig zum Miteinander teilen mitzubringen. Das Presbyterium wird zusätzlich für Semmeln und eine Wurst und Käseplatte sorgen und natürlich auch wieder den Kaffeeautomaten anschmeißen. Und wir alle miteinander werden es an diesem Sonntag so halten, wie es in der Apostelgeschichte steht: „Sie trafen sich, um miteinander zu essen und Abendmahl zu feiern, und ihre Zusammenkünfte waren von riesiger Freude und aufrichtiger Herzlichkeit geprägt.“  
- So war´s schließlich bisher immer bei uns in Marienheim!
Und natürlich möchte ich Sie auch wieder herzlich zu unseren augenscheinlich weiterhin gern angenommenen Gottesdiensten a wengerl anders einladen, die jeweil am letzten Sonntag im Monat als Abendgottesdienst um 18 Uhr in der Marienheimer Kirche gefeiert werden - allerdings wegen der Ferien diesen Jahres im Juli und August nicht. Und so beginnt es dann wieder ab September:
 
am 30.9. unter dem Motto: „Worte und Taten“
und am 28.10. unter dem Motto: „Liebe und Hass“
 
Außerdem seien Sie auch wieder herzlich eingeladen zu unserem gemeinsamen evangelischen Segnungs- und Salbungsgottesdienst am 21.10. um 18 Uhr in Ludwigsmoos, den die Mooser Gemeinden aus Untermaxfeld und Ludwigsmoos gemeinsam mit unser Gemeinde dreimal im Jahr in ihren Kirchen gestalten.
 
Und ganz zum Schluß seien Sie auch offiziell und natürlich auch ganz herzlich eingeladen zu unserer alljährlichen Gemeindeversammlung im Anschluß an den Gottesdienst 9 Uhr am 21.10. in der Marienheimer Kirche: Es wird kurz berichtet über das vergangene Jahr, der  Haushalt des kommenden Jahres wird Ihnen vorgestellt, und den Abschluss des Haushalts 2017 wollen wir von Ihnen genehmigen lassen.
Formelle Anträge der Gemeindeglieder sind bis spätestens 7. Oktober 2018 im Pfarramt einzureichen. Der Haushalt 2017 und der Haushaltsentwurf für das Jahr 2018 liegen ab 14. Oktober im Pfarrhaus zur Einsichtnahme aus. 
Tagesordnung: 
Jahresbericht 2017/18
Entlastung des Jahreshaushaltes 2017 
Haushaltsentwurf 2018
Verschiedenes
 
 
So, und nun verbleibt mir nur noch, ihnen eine schöne, erholsame Sommerzeit zu wünschen. …Und sollte es nicht so schöne Momente geben: dann wünsch ich Ihnen viel Kraft und viel Segen auf Ihren gemeinsamen Wegen!

Herbert Sperber